Fuerteventura | Von Corralejo nach Moro Jable | Dimsum Pilgerreisen

Wandern über die Grand Route 131, von Norden nach Süden quer über die Insel Fuerteventura mit Dimsum Reisen

Fuerteventura; Ein Stück der spanischen Sahara!

Die Kanarischen Inseln sind seit langem als ein sehr abwechslungsreiches Wanderparadies bekannt, das für jeden etwas zu bieten hat. Die lokalen Regierungen der verschiedenen Inseln haben viel in die Verbesserung der Wege investiert und seit kurzem gibt es auch die Grand Route, einen fantastischen Fernwanderweg, der die Inseln miteinander verbindet.

Auf Fuerteventura verläuft der Wanderweg GR 131 von Norden nach Süden, quer über die Insel und verbindet die spektakulärsten Wandergebiete der Insel zu einer wunderbaren Durchgangsroute. Der Camino Natural beginnt in der kleinen Touristenstadt Corralejo, die bei Surfern sehr bekannt ist, und führt zunächst durch den von Vulkankegeln übersäten Nordteil der Insel. Die spektakuläre Landschaft erinnert an die Fels- und Gebirgswüsten des großen Saharabeckens auf der anderen Seite der Meerenge, die die Insel vom afrikanischen Kontinent trennt.
Wenn sich die Route dem malerischen Ort Betancouria nähert, betreten Sie das zentrale Gebirge der Insel. Erodierte ockerfarbene Hügel, versteckte Täler mit Palmen und schwarze, zerklüftete Felsgipfel dominieren die Landschaft. Der GR 131 führt Sie über einen breiten Gebirgskamm, wo Sie endlose Ausblicke auf die surreale Landschaft haben. Der Weg führt dann hinunter auf die niedrig gelegene südliche Halbinsel und die Sandwüste von El Jable. Sie folgen einem einfachen Weg zwischen den hohen weißen und gelben Sanddünen und hier scheint sich die Wüste so weit zu erstrecken, wie sie kann, die Leere der Landschaft ist erstaunlich. Der letzte Teil dieser Reise führt Sie über die menschenleeren goldenen Sandstrände entlang des azurblauen Wassers der Südküste zum Touristenort Moro Jable. Diese außergewöhnliche Reise gibt jedem die Möglichkeit, die vielfältigen Wüstenlandschaften kennenzulernen, ohne weit reisen zu müssen.
Ein Muss für Wüstenliebhaber oder alle, die schon immer einmal die Wüste probieren wollten.

Mehr lesen

Fuerteventura; Ein Stück der spanischen Sahara!

Die Kanarischen Inseln sind seit langem als ein sehr abwechslungsreiches Wanderparadies bekannt, das für jeden etwas zu bieten hat. Die lokalen Regierungen der verschiedenen Inseln haben viel in die Verbesserung der Wege investiert und seit kurzem gibt es auch die Grand Route, einen fantastischen Fernwanderweg, der die Inseln miteinander verbindet.

Auf Fuerteventura verläuft der Wanderweg GR 131 von Norden nach Süden, quer über die Insel und verbindet die spektakulärsten Wandergebiete der Insel zu einer wunderbaren Durchgangsroute. Der Camino Natural beginnt in der kleinen Touristenstadt Corralejo, die bei Surfern sehr bekannt ist, und führt zunächst durch den von Vulkankegeln übersäten Nordteil der Insel. Die spektakuläre Landschaft erinnert an die Fels- und Gebirgswüsten des großen Saharabeckens auf der anderen Seite der Meerenge, die die Insel vom afrikanischen Kontinent trennt.
Wenn sich die Route dem malerischen Ort Betancouria nähert, betreten Sie das zentrale Gebirge der Insel. Erodierte ockerfarbene Hügel, versteckte Täler mit Palmen und schwarze, zerklüftete Felsgipfel dominieren die Landschaft. Der GR 131 führt Sie über einen breiten Gebirgskamm, wo Sie endlose Ausblicke auf die surreale Landschaft haben. Der Weg führt dann hinunter auf die niedrig gelegene südliche Halbinsel und die Sandwüste von El Jable. Sie folgen einem einfachen Weg zwischen den hohen weißen und gelben Sanddünen und hier scheint sich die Wüste so weit zu erstrecken, wie sie kann, die Leere der Landschaft ist erstaunlich. Der letzte Teil dieser Reise führt Sie über die menschenleeren goldenen Sandstrände entlang des azurblauen Wassers der Südküste zum Touristenort Moro Jable. Diese außergewöhnliche Reise gibt jedem die Möglichkeit, die vielfältigen Wüstenlandschaften kennenzulernen, ohne weit reisen zu müssen.
Ein Muss für Wüstenliebhaber oder alle, die schon immer einmal die Wüste probieren wollten.

Reiseplan
und Reisebeschreibung

Tag wählen

1.Tag Ankunft Corralejo

1.Tag Ankunft Corralejo

Ankunft in Corraljo

2.Tag Corralejo - Villaverde; 21 km, +480m, -260m

2.Tag Corralejo - Villaverde; 21 km, +480m, -260m

Nachdem Sie Corralejo hinter sich gelassen haben, führt die Route sofort in die Landschaft um den Vulkan Bayuyo, der mit Kratern und Vulkankegeln übersät ist. Sie folgen einem breiten Schotterweg zum roten Colorado-Vulkan, wo Sie vom Rand aus einen Blick in den Krater werfen können. Den letzten Teil des Tages wandern Sie durch die schwarze Landschaft und das Lavafeld des Malpais la Arena. Dieses Naturschutzgebiet spielt eine wichtige Rolle bei der Erforschung, wie Pflanzen Schritt für Schritt ein Gebiet neu besiedeln.

3.Tag Villaverde - Tefia; 21 km, +210m, -225m

3.Tag Villaverde - Tefia; 21 km, +210m, -225m

Der erste Teil der Route führt Sie über die leere Küstenebene, in der der perfekt kegelförmige Vulkan Tin Daga die Landschaft schon von weitem dominiert. Sie gehen unter den Flanken dieses Giganten hindurch. Der Weg wendet sich dann landeinwärts und beginnt anzusteigen in Richtung des Sattels der Montana Quemada und des längst erloschenen Kraters, von wo aus Sie einen herrlichen Blick auf die umliegende Landschaft haben. Eine letzte Anstrengung führt Sie entlang des Fußes eines langgezogenen Bergrückens nach Tefia, wo die Landschaft eher an einen alten Westernfilm erinnert als an die Kanarischen Inseln.

4.Tag Tefia - Betancuria; 18 km, +530m, -340m

4.Tag Tefia - Betancuria; 18 km, +530m, -340m

Sie lassen Tefia hinter sich und folgen einem breiten Schotterweg zum Dorf llanos de Conception. Danach beginnt der Weg anzusteigen und Sie betreten endgültig das zentrale Gebirge der Insel. Nachdem Sie das Dorf Valle de Santa Ines passiert haben, steigt der felsige Pfad steil zum Mirrador auf dem Sattel von Corral Guise an. Die Aussicht während des Aufstiegs über die umliegenden ockerfarbenen, gelben und roten Erosionshügel ist wirklich erstaunlich und manchmal fühlt man sich wie auf einem anderen Planeten. Oben angekommen, steigen Sie hinab in das grüne Tal von Betancouria. Dieses malerische Bergdorf ist die historische Hauptstadt der Inseln und wurde 1404 von den Normannen besiedelt.

5.Tag Betancuria- Pajara; 17 km, +520m, -710m

5.Tag Betancuria- Pajara; 17 km, +520m, -710m

Die Route beginnt mit dem Aufstieg zu einem Pass hoch über dem Dorf mit Panoramablick über die ganze Insel. Danach führt der Weg hinunter in das Tal der Palmen, wo sich die Dattelpalmen deutlich von den roten Bergen der Umgebung abheben. Vorbei an dem weiß getünchten Dorf Risco de Palmas steigt die Route nun stetig zwischen den Terrassen des Barranco de los Granadillas bis zum Gipfel des gleichnamigen Berges an. Auch hier ist die Aussicht atemberaubend mit ockerfarbenen Hügeln, schwarzen Vulkanen und weißen Dörfern in der Tiefe. Sie steigen nun allmählich zur Talsohle hinab und folgen einem trockenen Flussbett bis zum Ortsrand von Pajara.

6.Tag Pajara - la Pared; 24 km, +750m, -910m

6.Tag Pajara - la Pared; 24 km, +750m, -910m

Heute folgt die Königinnen-Etappe dieser Reise. Sie verlassen Pajara durch die Felder und die Route beginnt bald, über einen breiten Bergrücken stetig anzusteigen. Die Aussicht auf die pastellfarbene Landschaft aus Rhyolithhügeln und zerklüfteten Bergrücken, so weit das Auge reicht, ist phänomenal. Nachdem Sie den Gipfel des Berges Paros passiert haben, geht es hinunter in das kleine Bergdorf Cardon. Danach führt der Weg über das riesige schwarze Lavafeld des Vulkans Castillo nach La Pared, das dem Meer zugewandt ist.

7.Tag La Pared - Risco del Paso :18km,

7.Tag La Pared - Risco del Paso :18km,

Wenn Sie La Pared verlassen, gelangen Sie in die riesige Sandwüste von El Jable. Sie folgen einem breiten Pfad zwischen den weißen Sanddünen und fühlen sich hier zeitweise wirklich wie in der sprichwörtlichen Sahara. Diese einzigartige Landschaft beherbergt eine Fülle von seltenen Pflanzen und Tieren. Von einem Sattel zwischen zwei hohen Dünen hat man einen Blick auf dieses Sandmeer, so weit das Auge reicht. Wenn Sie die schwarzen Berge erreichen, die den südlichsten Teil der Insel bilden, wendet sich die Route und Sie überqueren die schmale Halbinsel zur Südküste. Hier wartet Ihr Transfer auf Sie.

8.Tag Risco del Paso - Moro Jable :14 km

8.Tag Risco del Paso - Moro Jable :14 km

Nach dem Frühstück bringt Sie ein Transfer zurück nach Risco del Paso. Von hier aus folgen Sie dem klaren Weg, der entlang der verlassenen Küstenlinie von der Spitze der niedrigen Klippen bis zum Strand verläuft. Die vielen goldenen Strände, an denen Sie heute vorbeikommen werden, laden zum Eintauchen ins Meer ein und von den Klippen aus können Sie den Blick auf das azurblaue Wasser genießen. Die letzten Kilometer folgen Sie der Promenade von Moro Jable entlang des Strandes und dem Naturschutzgebiet für Wasservögel bis zum Hafen.

9. Tag Moro Jable

9. Tag Moro Jable

Nach dem Frühstück endet Ihr Arrangement.

Wenn Sie möchten, können Sie diesen Ausflug mit einer zusätzlichen Wanderung auf der Insel Los Lobos verlängern, die direkt vor der Küste von Corralejo am Start ist. Oder Sie können das letzte Stück der Route von Moro Jable bis zum Leuchtturm von Puerto Jandia laufen. Beide sind Teil des Wanderweges GR 131 auf Fuerteventura, aber aufgrund der Länge und Variation der Tour sind sie nicht im Standardprogramm enthalten.

Ihre Fuerteventura auf der Karte

Ausflüge in Fuerteventura

Bausteine

Weitere Tipps für Ihre Fuerteventura Reise

Preis

Corralejo - Moro Jable

9 Tage
ab €850,-

ab € 850,- pro Person, bei 2 Personen in einem Doppelzimmer

Das Arrangement beinhaltet:
Unterkunft mit eigenem Bad, Frühstück, Gepäcktransport, Reiseroute, Karten, Kulturführer

Nicht beinhaltet:
- internationaler Flug
- nicht erwähnte Mahlzeiten
- persönliche Ausgaben

Hinzufügen

Preis

Corralejo - Moro Jable

ohne internationale Flüge

ab € 850,- pro Person, bei 2 Personen in einem Doppelzimmer

Das Arrangement beinhaltet:
Unterkunft mit eigenem Bad, Frühstück, Gepäcktransport, Reiseroute, Karten, Kulturführer

Nicht beinhaltet:
- internationaler Flug
- nicht erwähnte Mahlzeiten
- persönliche Ausgaben

Formular ausfüllen

Weitere Inspirationen für Ihre Reis

Vielen Dank für Ihr Interesse! Sie können jetzt zur Angebotsanfrage, oder andere Optionen dazu wählen.

Weiter planen

Fernweh nach Fuerteventura?
Unsere Reisespezialisten bereiten Ihre Reise gerne für Sie vor!

Reistips

Last minute tips en tricks

Bekijk alle tips

Reistips

>
zu Ihrem Reisekorb hinzugefügt

Corralejo - Moro Jable

9 Tage

Individuelle Wanderung 9 Tage

€ 850 pro Person

Weitere Inspirationen für Ihre Reise

Zur Inspiration präsentieren wir wunderschöne Fuerteventura Bausteinen und Ausflügen.

Erhalten Sie unseren Newsletter

Ihre E - Mail Adresse:

Cookies und privacy

Die Webseite von Dimsum Reisen verwendet Cookies. Diese Cookies unterscheiden wir in unterschiedliche Kategorien: funktionelle, analytische, werbungs- und social media Cookies.

Cookies Richtlinien
Datenschutzerklärung

Newsletter Monatliche Reisetipps