Via de la Plata | von Caceres nach Salamanca | Dimsum Pilgerreisen

Wandern über die Via de la Plata, die dritte Etappe von Careres nach Salamanca. 12 tage wandern mit Dimsum Reisen

Via de la Plata, Etappe 3 von Careres nach Salamanca

Diese abwechslungsreiche Route beginnt in der ummauerten Stadt Caceres. Durch die Eroberer reich geworden, ist die Altstadt mit ihrer opulenten Architektur wirklich atemberaubend. Sie folgen den alten römischen Weg nordwärts durch die trockene, flache Landschaft der Extremadura. Rote Wege und gelbe Felder dominieren diesen Abschnitt der Route. Nach Canaveral wird die Landschaft bewaldeter und die Route beginnt anzusteigen. Sie befinden sich nun in einer grünen Gegend mit Feldern und Bewässerungskanälen. Nach der mittelalterlichen Stadt Plasencia mit nicht weniger als zwei gotischen Kathedralen und stattlichen Palästen folgen Sie einer alten Straße nach Norden entlang des Rio Jerte. Die Via de Plata steigt nun langsam durch Felder und Eichenwälder hinauf nach Banos de Mayor, wo Sie in den römischen Bädern entspannen können. Mit endlosen Ausblicken über die spanische Hochebene durchquert die Route die Ausläufer des Duena-Gebirges. Durch eine weite, offene Landschaft mit Getreidefeldern fahren Sie weiter zum majestätischen Salamanca. Die architektonische Pracht dieser Universitätsstadt ist weithin bekannt und bildet einen würdigen Abschluss dieser fantastischen Route.

Mehr lesen

Via de la Plata, Etappe 3 von Careres nach Salamanca

Diese abwechslungsreiche Route beginnt in der ummauerten Stadt Caceres. Durch die Eroberer reich geworden, ist die Altstadt mit ihrer opulenten Architektur wirklich atemberaubend. Sie folgen den alten römischen Weg nordwärts durch die trockene, flache Landschaft der Extremadura. Rote Wege und gelbe Felder dominieren diesen Abschnitt der Route. Nach Canaveral wird die Landschaft bewaldeter und die Route beginnt anzusteigen. Sie befinden sich nun in einer grünen Gegend mit Feldern und Bewässerungskanälen. Nach der mittelalterlichen Stadt Plasencia mit nicht weniger als zwei gotischen Kathedralen und stattlichen Palästen folgen Sie einer alten Straße nach Norden entlang des Rio Jerte. Die Via de Plata steigt nun langsam durch Felder und Eichenwälder hinauf nach Banos de Mayor, wo Sie in den römischen Bädern entspannen können. Mit endlosen Ausblicken über die spanische Hochebene durchquert die Route die Ausläufer des Duena-Gebirges. Durch eine weite, offene Landschaft mit Getreidefeldern fahren Sie weiter zum majestätischen Salamanca. Die architektonische Pracht dieser Universitätsstadt ist weithin bekannt und bildet einen würdigen Abschluss dieser fantastischen Route.

Reiseplan
und Reisebeschreibung

Tag wählen

1.Tag Ankunft Caceres

1.Tag Ankunft Caceres

Das mittelalterliche Städtchen Caceres ist der Ausgangspunkt für diese abwechslungsreiche Wanderung entlang der Via de la Plata. Caceres, mit seinen römischen Fundamenten und maurischen Stadtmauern, erlangte während der Zeit der Conquistadores großen Reichtum. Davon zeugt noch heute die schöne Altstadt mit ihren vielen beeindruckenden Renaissancebauten. Die Stadt hat sich zu Recht einen Platz auf der Welterbeliste der UNESCO verdient. Ihr Hotel befindet sich im historischen Zentrum der Stadt.

2.Tag Cáceres - Casar de Cáceres : 3std, 11km, -100m

2.Tag Cáceres - Casar de Cáceres : 3std, 11km, -100m

Wir haben die erste Etappe der Via de la Plata bewusst kurz gehalten, damit Sie den Vormittag nutzen können, um das schöne Cáceres weiter zu erkunden. Am Nachmittag machen Sie einen kurzen Spaziergang nach Casar de Cáceres, wo Sie heute übernachten werden.

3.Tag Casar de Cáceres - Canaveral: 8½ Std, 33km, +100m, -100m

3.Tag Casar de Cáceres - Canaveral: 8½ Std, 33km, +100m, -100m

Der Weg folgt der alten Römerstraße nach Norden und wir passieren mehrere Milliaros, die typischen römischen Meilensteine. Sie wandern durch eine flache, offene Agrarlandschaft mit Getreidefeldern und gelben Wiesen, auf denen stolze schwarze Toros grasen. Hier und da bietet ein Olivenhain etwas Schatten. Eine Zeit lang folgt die Route den Ufern des großen Alcantara-Stausees. Es gibt keine Dörfer auf dem Weg, bevor Sie Canaveral erreichen.

4.Tag Canaveral – Riolobos : 5 Std, 20km, +250m, -250m

4.Tag Canaveral – Riolobos : 5 Std, 20km, +250m, -250m

Die Via de la Plata führt Sie erneut durch offenes Ackerland, durchsetzt mit Steineichenwäldern. Außer ein paar Fincas, den großen Bauernhöfen in dieser Gegend, werden Sie heute keine weiteren Siedlungen passieren, bevor Sie Riolobos erreichen. Nach ein paar kurzen Anstiegen haben Sie einen schönen Blick auf die endlose Landschaft der Extremadura.

5.Tag Riolobos- Carcaboso : 5 Std , 20km, +100m, -100m

5.Tag Riolobos- Carcaboso : 5 Std , 20km, +100m, -100m

Sie gehen weiter durch offene Landschaft und passieren Galisteo, eine mittelalterliche Stadt mit perfekt erhaltenen Stadtmauern, kleinen Gassen und dem Alcazar. Von hier aus erwartet Sie ein kurzer Spaziergang durch eine überwiegend grüne Agrarlandschaft, dank der vielen Bewässerungskanäle, die dieses Gebiet durchziehen.

6.Tag Carcaboso- Zarza de Granadilla : 7 Std, 29km, +300m, -50m

6.Tag Carcaboso- Zarza de Granadilla : 7 Std, 29km, +300m, -50m

Dieser Tag kann aufgeteilt werden.
Nach dem Frühstück bringt Sie Ihr Transfer zurück nach Carcaboso. Der Weg folgt dem Rio Jerre und folgt wieder mehr oder weniger der Route der alten Römerstraße. Nachdem Sie den Weiler Venta durchquert haben, folgt die Via de la Plata einem breiten, ummauerten Weg durch eine ruhige, menschenleere Landschaft mit schönen Aussichten auf beiden Seiten. In Capara angekommen, finden Sie einen beeindruckenden römischen Triumphbogen auf dem Weg. Die Route führt nun weiter durch die verschlafene Landschaft nach Zarza de Granadilla.

7.Tag Zarza de Granadilla – Banos de Montemayor :5 Std, 18km, +300m, -50m

7.Tag Zarza de Granadilla – Banos de Montemayor :5 Std, 18km, +300m, -50m

Die Landschaft wird heute bald karger, wenn der Weg in die Hügel der Sierra de las Candelaria eintritt. Die Via de la Plata beginnt nun zu steigen und lässt die Ebenen der Extremadura hinter sich. Unterwegs genießen Sie die weiten Ausblicke über die mit niedrigen Büschen bewachsenen Hänge. In Banos de Montemayor angekommen, können Sie sich in den römischen Bädern entspannen, denen diese Stadt ihren Namen verdankt.

9.Tag Banos de Montemayor- Calzada de Bejar :3½ Std, 13km, +100m, -100m

9.Tag Banos de Montemayor- Calzada de Bejar :3½ Std, 13km, +100m, -100m

Die heutige Wanderung beginnt mit einem steilen Anstieg direkt am Ortsausgang von Banos de Montemayor. Oben angekommen, verläuft der Weg durch offene Wiesen und niedrige Heidevegetation mit schönen Ausblicken auf die umliegenden Hügel. Die Via de la Plata nimmt nun den ursprünglichen Heiratsweg auf, der hier von Eichen und Kastanienbäumen gesäumt ist, und steigt dann ins Tal hinab. Noch einmal steigt die Route an und bietet schöne Ausblicke auf das Tal des Rio Cuerpo, bevor Sie Calzada de Bejar erreichen.

10.Tag Calzada de Bejar - Fuenterroble : 5½ Std, 21km, +200m, -50m

10.Tag Calzada de Bejar - Fuenterroble : 5½ Std, 21km, +200m, -50m

Nach dem Frühstück bringt Sie Ihr Transfer zurück nach Fuenterroble, Ihrem Endpunkt des gestrigen Tages. Der Weg führt Sie heute weiter auf ruhigen Pfaden über die Hochebene. Ein steiler Anstieg bringt Sie zum Alto de Duena, der mit 1140 m der höchste Punkt dieser Tour ist. Hier genießen Sie die schöne Aussicht auf die spanische Meseta. Durch Eichenwälder und offene Felder führt die Route hinunter nach San Pedro de Rozados.

11.Tag San Pedro de Rozados - Salamanca: 6½ Std, 26km, +50m, -200m

11.Tag San Pedro de Rozados - Salamanca: 6½ Std, 26km, +50m, -200m

Der letzte Teil dieser Via de la Plata verläuft zunächst über ein Netz von Feldwegen durch die offene Landschaft. Sie steigen durch einen Steineichenwald auf befestigten Wegen hinab, um wieder aus den Feldern herauszukommen. Der Weg steigt nun langsam an und Sie passieren mehrere Bauernhöfe, bevor Sie die Klippen des Alto de Zerguen erreichen. Von hier aus haben Sie einen schönen Blick auf die Türme von Salamanca in der Ferne. Die schöne Universitätsstadt Salamanca wird auch als die schönste Stadt Spaniens bezeichnet. Reich an sowohl maurischen als auch christlichen Monumenten mit schönen Plätzen und Palästen, hat diese Stadt ihren Platz auf der Liste des Weltkulturerbes sicher nicht gestohlen. Salamanca ist ein würdiger Abschluss dieser wunderbaren Reise.

12.Tag Abreise

Übersicht Ihrer Reise

Preis

Caceres - Salamanca

12 Tage
ab €725,-

ab € 725,- pro Person, bei 2 Personen in einem Doppelzimmer

Das Arrangement beinhaltet:
- Übernachtungen in Hotels der Mittelklasse, inklusive Frühstück
- privaten Transfers von und zu den Flughäfen/Hotels

Nicht beinhaltet:
- internationaler Flug
- nicht erwähnte Mahlzeiten
- Trinkgelder
- persönliche Ausgaben
- Eintrittsgelder, es sei den diese sind erwähnt
- optionale Ausflüge
- Zuschlag auf, optionale, komfortableren Hotels

In des gleichen Geschlechts ein Zimmer teilen möchten, bezahlen Sie natürlich keinen Einzelzimmerzuschlag

Hinzufügen

Preis

Caceres - Salamanca

ohne internationale Flüge

ab € 725,- pro Person, bei 2 Personen in einem Doppelzimmer

Das Arrangement beinhaltet:
- Übernachtungen in Hotels der Mittelklasse, inklusive Frühstück
- privaten Transfers von und zu den Flughäfen/Hotels

Nicht beinhaltet:
- internationaler Flug
- nicht erwähnte Mahlzeiten
- Trinkgelder
- persönliche Ausgaben
- Eintrittsgelder, es sei den diese sind erwähnt
- optionale Ausflüge
- Zuschlag auf, optionale, komfortableren Hotels

In des gleichen Geschlechts ein Zimmer teilen möchten, bezahlen Sie natürlich keinen Einzelzimmerzuschlag

Formular ausfüllen

Weitere Inspirationen für Ihre Reis

Vielen Dank für Ihr Interesse! Sie können jetzt zur Angebotsanfrage, oder andere Optionen dazu wählen.

Weiter planen

Fernweh nach Via de la Plata?
Unsere Reisespezialisten bereiten Ihre Reise gerne für Sie vor!

Reistips

Last minute tips en tricks

Bekijk alle tips

Reistips

>
zu Ihrem Reisekorb hinzugefügt

Caceres - Salamanca

12 Tage

Etappe 3 Via de la Plata, Spanien

€ 725 pro Person

Erhalten Sie unseren Newsletter

Ihre E - Mail Adresse:

Cookies und privacy

Die Webseite von Dimsum Reisen verwendet Cookies. Diese Cookies unterscheiden wir in unterschiedliche Kategorien: funktionelle, analytische, werbungs- und social media Cookies.

Cookies Richtlinien
Datenschutzerklärung

Newsletter Monatliche Reisetipps